Zuhause glücklos gegen den TSV Kierspe

Die Oberligaturner der SG Paderborn müssen den zweitletzten Wettkampf wie vorhergesehen mit 26:38 Scorepunkten an die starke Gastmannschaft TSV Kierspe abgeben. Das erfreuliche unerwartete gute Ergebnis weckt nochmals Motivation und Kampfstärke für den Entscheidungswettkampf in Gleidorf.

Im Vorfeld des Heimwettkampfs in der 3-Fachsporthalle der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule stand fest, dass hier nicht viel zu holen ist. Zu dominierend zeigten sich die Kiersper in der vergangen Liga-Wettkämpfen. Den Kopf in den Sand zu stecken, gehört allerdings nicht zum Tätigkeitsrepertoire der SG-Turner. „Heute geben wir nochmal richtig Gas und wollen unsere Gegner an ein paar Stellen piksen“, so der Teamchef Felix Pott.

Gesagt, getan. Beflügelt startete Seniorturner Kirchhoff am Boden und zauberte eine zwar einfache, aber fehlerfreie Übung hin und lieferte im direkten Duell die ersten zwei Scorepunkte. Jörgens Leidenschaft der unzähligen Längsachsendrehungen im Salto wurde heute in Perfektion ausgelebt und lieferten weitere 5 Scorepunkte. Lemperle arbeitete ebenfalls auf hohem Niveau und verhalf dem Punktekonto auf insgesamt 9:4 Zähler. Unerwartet war die SG in Führung. Nach dem Boden folgte das Pauschenpferd, wo die SG überwiegend gut turnte, sich aber den anspruchsvolleren Übungen der Gäste geschlagen geben musste. Der 9:12 Rückstand sollte am Paradegeräte Ringe zumindest kompensiert werden. Kirchhoff (12,80) und Kürpick (12,75) starten souverän und erturnten Bestwerte. Der 16-jährige Neuzugang der Sauerländer belehrte die Hausherren eines Besseren und verschob durch eine beeindruckende Spitzenleistung das Ringeergebnis und die Halbzeitführung von 13:18 zu Gunsten des TSV Kierspe. Es folgte der Sprung. Hier wurde dank Jörgens (3 Scorepunkte) und Lemperle (3 Scorepunkte) ein weiterer Stich gesetzt. Der zweite Gerätepunkt mit 6:5 geht an die Turner von der Pader. Auch an den letzten beiden Geräten Barren und Reck mussten sich die Paderturner trotz Niederlage nicht verstecken. Hier sicherten sich die Turner insgesamt nochmal 7 Scorepunkte, sodass schließlich das Endergebnis 26: 38 für die Gäste erzielt wurde.

Das als Testwettkampf deklarierte Duell gegen TSV Kierspe wurde aus der Sicht der SG Turner sehr gut gemeistert. Sie fühlen sich für das Abstiegsduell am kommenden Wochenende gegen die SG LaKi/Gleidorf gut vorbereitet und fahren mit einer klaren Botschaft ins Sauerland: Wir werden siegen.

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Du hast Fragen? Melde dich bei uns!

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

SG Paderborn 2019